ART Düsseldorf Leichtathletik

Mit voller Hingabe und Kampfgeist sowie zwei neuen Bestleistungen im Siebenkampf waren die ART-Siebenkämpferinnen Annkathhrin Hoven (4884 Punkte/Neunte), Jule Domat (4792/11.) und Lea Dreilich (4617/14.) bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Vaterstetten bei München erfolgreich. Am Ende bekamen sie Gold, die Meisterwimpel und -Urkunden für ihren DM-Titel in der Teamwertung mit 14 239 Punkten vor dem lange führenden SSV Ulm (14 129 Punkte).


Titelverteidigerin bei der U 20 im Siebenkampf war eigentlich Annkathrin Hoven, doch schon die Meldeliste (Rang sechs) zeigte, dass es in diesem Jahrr stärkerer junge Mehrkämpferinnen in Deutschland gibt. Dass sie dennoch nach erheblichen Corona bedingten Trainingsausfällen dazu noch mit Rückenbeschwerden und weiteren gesundheitlichen Einschränkungen beim Speerwerfen sogar mit 35,37 Meter eine neue persönliche Bestleistung schaffte und sich auch mit ihrem schnellsten 800-Meter-Lauf (2:21,15 Minuten) vom 21. Platz nach dem misslungenen Hürdenlauf (16,17 Sekunden) noch als Neunte unter die Top Ten schob, ist somit genauso beachtlich.

Nach dem ersten Tag lagen die ART-Siebenkämpferinnen in der Teamwertung noch um 417 Punkte hinter Ulm zurück. Dieser Rückstand war nach dem Speerwerfen (sechste Disziplin) mit sogar plus 115 Punkten wieder aufgeholt. Im 800-Meter-Lauf wurde dann um jeden Punkt voll gekämpft. Die starken Ulmerinnen, die wie der ART ebenso nochmals alle Kräfte aufboten, konnten die Düsseldorferinnen aber nicht mehr überholen.


ART-Trainer Ralf Jaros war daher mit dem Erfolg seiner jungen Athletinnen sehr zufrieden. „Wir sind froh über diesen DM-Titel,“ sagte er stolz. Jetzt hofft er, dass bis zur Jugend-DM in Heilbronn in 14 Tagen Annkathrin Hoven ihre gesundheitlichen Einschränkungen wieder überwinden und wieder voll angreifen kann.

 

Ergebnisse, DM-Siebenkampf 2020, U 20

1. Lara Siemer (Rukeli Trollmann) 5545 Pkt.

9. Annkathrin Hoven 4884 (16,17 Sek./100 m Hü, 1,56 m/Hoch, 10,05 m/Kugel, 24,78 Sek./200 m, 5,41 m/Weit, 35,37/Speer, 2:21,15 Min./800 m)

11. Jule Domat 4792  Pkt. (15,34 Sek./100 m Hü, 1,65 m/Hoch, 10,21 m/Kugel, 26,53 Sek./200 m, 5,46 m/Weit, 40,88 m/Speer, 2:43,42 Min./800 m)

14. Lea Dreilich 4617 Pkt. (15,53 Sek./100 m Hü, 1,56 m/Hoch, 9,43 m/Kugel, 26,23 Sek./200 m, 5,64 m/Weit, 29,72 m/Speer, 2:31,48 Min./800 m)


Teamwertung:

1. ART (Annkathrin Hoven, Jule Domat, Lea Dreilich) 14 239 Pkt.

2. SSV Ulm 14 129 Pkt.

Bernward Franke