ART Düsseldorf Leichtathletik

Am Donnerstag, dem 5. September 2019 ist unser ehrenamtlicher Geschäftsführer nach jahrelangem Kampf gegen seine heimtückische Krankheit im Alter von 53 Jahren verstorben. Viele Vereinsmitglieder werden Jörg sowohl als begeisternden Trainer und Jugendbetreuer als auch als kompetenten Organisator in Erinnerung behalten.

Jörg, selber guter Langstreckenläufer, war, bevor er zum ART kam, Organisator des Deichlaufs bei TuSA06. Nach seinem Wechsel zum ART ließ er es sich nicht nehmen, Trainer- und Koordinationsaufgaben in der Leichtathletik-Kindergruppe des ART sehr erfolgreich zu übernehmen. Im Jahr 2013 durfte Jörg als Cheforganisator den Nordrheinendkampf der U12 im Rather Waldstadion ausrichten, da unter seiner Ägide im Jahr zuvor der Sieg im Appenrodt-Pokal nach Düsseldorf geholt werden konnte. Als seine Kinder aus diesem Alter herauswuchsen, widmete sich Jörg wieder seiner alten Liebe, dem Langlauf und übernahm für eine kurze Zeit die ART-Langstreckengruppe. Jörg äußerte in der Leichtathletik-Abteilung und im Gesamtverein auch immer kritisch seine Meinung, wenn ihm etwas als nicht richtig erschien. So war es nur folgerichtig, dass er, schon gezeichnet durch seine Krankheit, aber voller Hoffnung und Elan das Amt des ehrenamtlichen Geschäftsführers des ART übernahm. Leider konnte er da nicht mehr so viel bewegen, wie er es vorgehabt hat, da seine Erkrankung dies nicht mehr zuließ. Jetzt hat Jörg seinen Kampf verloren. Wir haben mit Jörg Dreilich einen hoch engagierten und fähigen Trainer und Funktionär verloren und wir werden ihn auch als Mensch sehr vermissen. Wir trauern mit seiner Frau Entela und den Töchter Lea und Kim und werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Jochen Grundmann


Hier ist der Link zur Todesanzeige der Rheinischen Post:

https://trauer.rp-online.de/todesanzeige/joerg-dreilich

Die Trauerfeier ist am kommenden Dienstag, 1. Oktober 12.00 Uhr, Stoffeler Friedhof, Bittweg 60.