ART Düsseldorf Leichtathletik

Zum vierten Male gewann der 31-jährige ART-Top-Langstreckler Simon Stützel am Sonntag in Karlsruhe den Baden-Marathon, diesmal in der Zeit von 2.24:37 Stunden. Bei diesem Rennen kam er auch an seiner Haustür vorbei und hatte somit echtes „Heimspiel“.

Die erste Hälfte lief er behutsam in 1.14:34 Stunden, drehte dann aber auf. Diese Vorsicht war noch geboten, da der Geschäftsführer einer Agentur, die inzwischen 2000 deutschen Studenten an amerikanischen Hochschulen Sport-Stipendien vermittelt hat. Anfang Juni hatte er nämlich einen lebensbedrohlichen Unfall. Damals hatte er im Training bei einem Zusammenstoß mit einem Radfahrer die Lenkstange in seinen Bauchraum gerammt bekommen, was zu einen hohen Blutverlust geführt hatte. Nachdem er mit dem Rettungshubschrauber in die Mannheimer Klinik gebracht worden war und auch die Notoperation überstanden hatte, war es sein sehnlichster Wunsch, wieder beim Baden-Marathon laufen zu könnnen. Das gelang - und sogar besonders erfolgreich wieder.

ART-Werfer Yannik Zein und Aidan Warnt gewinnen bei Regions-Jugend-Vergleichskämpfen

Nach fast drei Stunden war bei den Regions-Vergleichskämpfen in Aachen nichts mehr zu machen. Sämtliche Anlagen standen unter Wasser, viele der Athleten bis 17 Jahre auch vom ART waren schon derart durchnässt, dass die Wettbewerbe der nächsten drei Stunden nicht mehr stattfinden konnten. Glück und Pech für die 17-jährige EM-Siebenkampf-Fünfte Annkathrin Hoven (ART), die zu ihren drei Wettbewerben (Hochsprung, Speerwerfen und 800-Meter-Lauf) überhaupt nicht mehr dran kam - aber auch nicht mehr nass werden konnte. Bis zum Abbruch hatte es schon drei Siege für Düsseldorfer Athleten gegeben. So gewann der 16-jährige Yannik Zein (ART) das Speerwerfen der U 18 mit 52,00 Meter und auch der 15-jährige Till Draxler (ASC) das Kugelstoßen mit 14,35 Meter. Mit seinem einen einzigen verrutschten Diskuswurf konnte bei der U 18 auch Aidan Warnt (ART) gewinnen, weil der Wettbewerb nach dem ersten Durchgang schon abgebrochen wurde.

Ergebnisse:

U 18, 100 m: 3. Gregory Minoue (TV Angermund) 11,53 Sek.
110 m Hürden: 2. Gregory Minoue (TV Angermund) 15,07 Sek.
Speerwerfen: 1. Yannik Zein (ART) 52,00 m.
Diskuswerfen: 1. Aidan Warnt (ART) 34,62 m.
U 16, 100 m: 9. Hendrik Untch (SFD 75) 12,31 Sek.
80 m Hürden: 8. Moritz Piehl (ASC) 12,33 Sek.
Kugelstoßen: 1. Till Draxler (ASC) 14,35 m, 4. Joel Wireko (ASC) 13,22.
Weitsprung: 7. Moritz Piehl (ASC) 5,25 m.
Weiblich U 18, 100 m: 3. Daniela Kreft (ART) 12,74 Sek.
100 m Hürden: 9. Lea Dreilich (ART) 16,22 Sek.
Kugelstoßen: 3. Daniela Kreft (ART) 12,67 m.
Diskuswerfen: 6. Hannah Gourevich (ART) 26,01 m.
U 16, 80 m Hürden: 4. Dorina Tawiah (ASC) 12,66 Sek.
Weitsprung: 8. Duenna Berko (TV Angermund) 5,12 m.