ART Düsseldorf Leichtathletik

Am letzten April-Sonntag ist bekanntlich Marathon-Sonntag in Düsseldorf. In diesem Jahr finden im Rahmen des Metro-Marathons auch die Deutschen Meisterschaften auf der 42,2 Kilometer langen Strecke durch die gesamte Stadt statt. Grund genug für die ART-Top-Langstreckler als Titelverteidiger nach ihrem 14-tägigen Trainingslager auf Texel schon mal zu testen, was sie drauf haben.

Der Test fand am Sonntag im pfälzischen Kandel statt, wo Andreas Straßner den Marathon-Lauf gewann. "Andreas hat den Marathon als Longrun für Düsseldorf in kontrolliert gesteigerten 2:33:26 Stunden gewonnen," berichtete der Kopf der ART-Langstreckler Sebastian Reinwand. "Old Strassi", wie sich der nunmehr 37-jährige Top-Langstreckler selbst nennt, lief den ersten Teil (Halb-Marathon) in 1.19 Stunden. Auf dem zweiten Teilstück ("Negativ-Split") war er in 1.14 Stunden erheblich schneller. Sebastian Reinwand, Bronze-Gewinner über 10 000 Meter auf der Bahn bei der DM im Vorjahr, beließ es beim Halb-Marathon (21,1 km), den er nach starken 65:35 Minuten siegreich beendete, womit er dem Streckenrekord vom Klub-Kollegen Simon Stützel bis auf 21 Sekunden nahe kam. "Ich habe im Alleingang mit zwei fast indentischen Zehn-Kilometer-Splits (31:02 und 31:04 Minuten) einen verschärften Tempolauf hinter mich gebracht," erzählte Sebastian Reinwand sehr zufrieden. An die Grenzen musste er ebenso wenig gehen wie Andreas Straßner. "Von Anfang an war ich allein vorne. Mein Tempomacher Mitku Seboka (Fürth) hatte leider gesundheitliche Probleme und konnte nicht mit mir mitlaufen," erklärte Reinwand das Missgeschick seines vorgesehenen Tempomachers. Fazit des Tests der ART-Top-Läufer in Kandel: "Wir liegen gut im Plan für Düsseldorf."