ART Düsseldorf Leichtathletik

Erstmals gab es in der Leichtathletikhalle im Arena Sportpark für fast 300 Athleten Regions-Meisterschaften, die die früheren Keismeisterschaften ablösten. ART-Athleten schafften fünf Meistertitel.

Auch wenn die Titelkämpfe der Region Mitte mit einem Frühstart aufwarteten und daher noch einige Athleten wie Djamila Böhm (ART) fehlten, die aus ihren Weihnachts-Trainingslagern noch nicht zurück gekehrt waren, kann diese Meisterschaft als Erfolg verbucht werden. Selbst viele Athleten, deren Vereine nicht zur Region Mitte gehören, durften sogar außerhalb der Meisterschaftswertung starten. Den ersten "historischen" Meistertitel gewann die 23-jährige frühere U20-EM-ART-Hürdenläuferin Sandra Gottschalk im 60-Meter-Hürdenlauf. Dass die erste Siegerehrung dann besonders stimmungsvoll über die Bühne ging, gefiel Sandra natürlich, nicht aber ihre Zeit von 9,20 Sekunden. "Das geht bei mir ansonsten viel schneller," meinte die von Verletzungen in letzter Zeit arg geplagte Athletin. Auch der 17-jährige Maximilian Kluth (ART) war als "nächster" Regio-Meister mit seiner Laufzeit über die Hürden nicht zufrieden, er gewann den 60-Meter-Hürdenlauf in 8,77 Sekunden. "Ich habe die erste Hürde nicht richtig erwischt und dann mein Tempo verloren". Er war einer der ganz wenigen Athleten, die sogar zweimal aufs oberste Siegerpodest durften, da er sich auch beim Stabhochsprung mit 3,80 Meter durchsetzen konnte, wobei er mit der Höhe "aus kurzem Anlauf" sehr zufrieden sein durfte. Dass es beim 200-Meter-Lauf zwar in seinem Zeitlauf zum Sieg reichte, nicht aber zum Gesamtsieg, machte ihm nichts aus. Zwei Dormagener waren in anderen Läufen schneller unterwegs. "Ich habe mich noch nicht wieder getraut, richtig voll reinzutreten," gestand Max nach dem Rennnen in 23,54 Sekunden. Es war sein erster Sprintwettbewerb seit seinem Muskelfaserriss im vergangenen Juli bei der U18-WM in Nairobi (Kenia), als ihm beim Zehnkampf schon beim 100-Meter-Lauf nach 30 Metern das extrem schmerzhafte Missgeschick passiert war. Sehr bedauert wurde, dass die Winterwurf-Wettkämpfe abgesagt wurden. Die Wettkampfstätten hätten die Durchführung trotz der Regenfälle in den Tagen zuvor zugelassen.

Bei den Season-Openings im Stabhochsprung in Leverkusen steigerte sich der 14-jährige Luke Zenker auf 3,95 Meter. Ergebnisse.

Erste Regions-Hallen-Meisterschaften im Arena-Sportpark
Männer, 60 m: 1. Jan Marcel Kezmann (Wuppertal) 7,17 Sek., 2. Patrick Boado Boafo (SFD 75) 7,22.
800 m: 1. Daniel Laps (ASC) 1:59,04 Min., 2. Leonhard Sinzig (ASC) 2:00,22.
Viermal 200-Meter-Staffel: 1. ASC/TV Angermund (Ali Hwidi, Marius Molzahn, Daniel Laps, Leonhard Sinzig) 1.38:44 Min.
Hochsprung: 1. Jan Ruhrmann (Dormagen) 1,96 m.
Kugelstoßen: 1. Ituah Enahoro (Dormagen) 14,48 m.
U 20, 60 m: 1. Ole Grammann (Dormagen) 7,16 Sek.
200 m: 1. Kai Heimes (Dormagen) 23,27 Sek., 3. Maximilian Kluth (ART) 23,51., 5. Oscar Grube (ART) 23,74.
60 m Hürden: 1. Maximilian Kluth (ART) 8,77 Sek.
Stabhochsprung: 1. Maximilian Kluth (ART) 3,80 m.
Dreisprung: 1. Aimo Warnt (ART) 13,68 m, 2. Gereon Schuster ( ART) 12,40.
Weitsprung: 1. Oscar Grube ( ART) 6,68 m.
Frauen, 60 m: 1. Darja Felde (Kaarst) 7,94, 3. Sandra Gottschalk (ART) 8,27.
200 m: 1. Julia Borck (Kaarst) 26,22 Sek.
400 m: 1. Tanja Spill (Dormagen) 58,21 Sek.
800 m: 1. Laura Laermann (Mönchengladbach) 2:18,93 Min.
60 m Hürden: 1. Sandra Gottschalk (ART) 9,20 Sek.
U 20, 60 m: 1. Amelie Dierke (Werden) 7,65 Sek., 2. Janet Twum-Barimah (ASC) 7,92, 6. Jana Lambertz (SFD 75) 8,21.
200 m: 1. Annkathrin Hoven (ART) 25,53 Sek.
800 m: 1. Caroline Conrad (Dormagen) 2:27,91 Min., 2. Denise Moser (SFD 75) 2:29,01.
Stabhochsprung: 1. Lena Neuschäfer (TV Angermund) 3,00 m.
Weitsprung: 1. Frederike Schütte (TV Angermund) 5,49 m.
Kugelstoßen: 1. Sabrina Schröder (Dormagen) 11,17 m, 2. Leonie Simnonia (ART) 11,09.

Leverkusen, Stabhochsprung Season-Opening.
U 18, 4. Luke Zenker (ART) 3,95 m, 4. Jaron Boateng (ART) 3,95, 6. Nils Arians (ASC) 3,85.
U 16, 10. Lorenz Raschke (ART) 2,60 m, 14. Linus Feiten (ASC) 2,50.
U 20, 7. Clara Stenner (ART) 3,35 m. U 18, 2. Jule Domat (ART) 3,40 m, 10. Mona Münster (ART) 2,90.

 

Der erste Regio-Meistertitel überhaupt ging an Sandra Gottschalk im 60-Meter-Hürdenlauf. Annkathrin Hoven gewann den Meistertitel im 200-Meter-Lauf in 25,53 Sekunden Aimo Warnt steigerte sich beim Dreisprung auf 13,68 Meter