ART Düsseldorf Leichtathletik

Bereits zum achten Mal veranstaltet ART Leichtathletik am kommenden Sonntag sein beliebtes ART-Advent-Indoor-Meeting. 568 Athleten aus dem westdeutschen Raum und dem angrenzenden Ausland haben sich für das achtstündige Event angemeldet.

Für zwei von ihnen kann es eine ganz große Überraschung geben, die am 6. Februar in der VIP-Lounge beim 13. PSD-Bank-Meeting in Düsseldorfs Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark enden soll. Die PSD-Bank hat nämlich zwei VIP-Karten zur Verfügung gestellt, die unter den Teilnehmern ausgelost werden. Ohnehin hat das ART-Advent-Indoor-Meeting schon den Charakter eines "Pre-Meetings" für das winterliche Top-Ereignis in der Düsseldorfer Hallensaison angenommen. Den Siegern in den 200-Meter-Läufen U 20/18 winkt nämlich ein Startplatz im Vorprogrammm am 6. Februar. In der Vergangenheit war beim ART beim Adventmeeting auch "Tosi" zu Gast, das Maskottchen der Sportstadt Düsseldorf beim PSD-Bank-Meeting.

Geht man die Teilnehmerlisten durch, dann fällt auf, dass es zahlenmäßig große Teilnehmerfelder gibt, so dass nur wenige Nachmeldungen möglich sind. Andrea Remus, die das Advent-Meeting mit viel Herzblut und Engagement vorbereitet hat, kann am Sonntag daher nur noch wenigen Nachzüglern für Hochsprung, Weitsprung und Kugelstoßen in einigen Altersklassen eine Startnummer geben. Die Laufwettbewerbe "sind definitiv zu". Der Zeitplan (10 bis 18 Uhr) musste dem großen Andrang nochmals angepasst werden. Insgesamt wollen 165 Athleten einmal ums Hallenrund beim 200-Meter-Lauf starten. Beim Sprint über 60 Meter sind es mit 331 Teilnehmern sogar doppelt so viele, was sehr viele Vorläufe bedeutet, bis die Finalläufe ausgetragen werden können. Der ART Düsseldorf hat wieder alles getan, um den vielen Athleten und Besuchern einen tollen vorweihnachtlichen Wettkampf und einen angenehmen Aufenthalt zu bieten.