ART Düsseldorf Leichtathletik

So schnell wie am Sonntag beim Kölner Marathon war die 23-jährige ART-Langstrecklerin Svenja Ojstersek auf der Halb-Marathon-Strecke (21,1 km) noch nie.

Nach 1.17:57 Stunden schaffte sie es als tolle Gesamt-Vierte ins Ziel am Dom und steigerte sich um fast eine Minute, wobei sie die ersten zehn Kilometer sehr zügig in 35:47 Minuten angelaufen war und damit fast eine Minute schneller unterwegs war als bei ihrem Sieg über zehn Kilometer beim Kö-Lauf vor vier Wochen. Der Halb-Marathon hat in Köln längst eine größere Bedeutung als die volle Strecke. Um so bemerkenswerter sind die Zeiten und Plätze der ART-Männer. Der 27-jährige ART-Langstreckler Timo Göhler zeigte als Fünfter, dass er seine Verletzungen aus dem Sommer überwunden hat und erreichte mit 1.06:43 Stunden fast seine im Frühjahr in Berlin erreichte Bestzeit von 1.06:20 Stunden. Timo Göhler war im Vorjahr als Student in den USA sogar Deutschlands Schnellster über 10 000 Meter auf der Bahn gewesen und gehört in diesem Jahr dem starken ART-Langlauf-Team an. Die ART-Männer wurden in Köln beim Halb-Marathon auch Teamsieger. Der erfolgreichen Mannschaft gehörte diesmal neben Timo Göhler auch Nikki Johnstone an. Der 33-jährige Lehrer steigerte sich als 19. auf 1.10:15 Stunden und war damit sogar um zwei Minuten schneller als bei seinem zweiten Rang auf der Kö vor vier Wochen. Zur siegreichen ART-Mannschaft trug auch der 40-jährige Hobbyläufer Michael Bartz seinen Teil bei. Er erreichte als 241. (31. der M 40) nach 1.26:32 Stunden das Ziel.

ART-Geher Udo Münster Siebter im 50-Kilometer-Gehen bei den belgisch-niederländischen Meisterschaften

Die Deutschen Meisterschaften im 50-Kilometer-Straßen-Gehen finden erst am 14. Oktober in Gleina (Sachsen-Anhalt) statt. Für den 56-jährigen ART-Geher Udo Münster, der den DM-Titel bei der M 55 schon im 20-Kilometer-Gehen in dieser Saison gewonnen hat, eine viel zu weite Anreise. Also nahm er an den belgisch-niederländischen "Snelwandelen-Kampioenschapen" im 160 Kilometer entfernten Tilburg (Brabant) am vergangenen Sonntag teil, wo er erstmals überhaupt die lange 50-Kilometer-Strecke unter seine Füße nahm und von den strengen Gehrichtern unbeanstandet nach 5.45:13 Stunden als Gesamt-Siebter im Ziel erschien, was besonders ART-Trainerin Aina Warnt sehr freute. Bei der DM im Bahngehen vor drei Wochen war er noch ein Opfer der Gehrichter geworden.

 

Udo Münster schaffte bei den niederländischen-belgischen Meisterschaften in Tilburg den siebten Platz in 5.45 Stunden im 50-Kilometer-Gehen  Timo Göhler wird nach 1.06:43 Stunden Fünfter beim Halb-Marathon in Köln