ART Düsseldorf Leichtathletik

Düsseldorf, Rather Waldstadion: Die ART-C-Schüler sind wieder Nordhein-Cup-Sieger. Die Jungen und Mädchen des ART bis elf Jahre verteidigten den Nordrhein-C-Schüler-Cup, die höchste Meisterschaft in dieser Altersklasse und konnten den Jochen-Appenrodt-Pokal wieder im heimischen Waldstadion behalten.  Der ART war darüber hinaus als mustergültiger Organisator ein toller Gastgeber. Neben 160 kleinen Leichtathleten in 16 Mannschaft waren auch noch etwa 300 Eltern als Zuschauer als stimmgewaltige wie aufgeregte Kulisse dabei.

Die Jungen und Mädchen des ART, die in dieser Saison schon mit einer Reihe von Erfolgen geglänzt hatten, waren auch im Nordrhein-Cup-Finale überlegen. Schon bei der Pendelstaffel über Bananenkisten legten sie die mit Abstand schnellste Zeit hin. Auch beim Hoch-Weitsprung und beim Stab-Weitsprung wurde diese Überlegenheit eindrucksvoll bewiesen. Kein anderes Team war da besser. Dass beim Weitwurf mit einem Gummiring die Erkelenzer um einen Punkt (162 zu 161) weiter kamen, fiel nicht weiter ins Gewicht. Die Erkelenzer, die als Vizemeister im kommenden Jahr das C-Schüler-Cup-Finale organisieren werden, gewannen auch in der abschließenden Biathlon-Staffel - nicht weil sie besser laufen konnten, sondern weil besonders einige Jungen bei ART zu wenig Zielwasser getrunken hatten und für ihre Fehlwürfe viele Strafrunden laufen mussten. Auch die Ratinger waren eine Idee schneller im Ziel als die von Juri und Larissa Swetkow trainierten Jungen und Mädchen, die in Marcel Zilgens noch einen engagierten Assistenztrainer haben.
Hatten die Jungen und Mädchen des ART bei ihrem Heimspiel im Rather Waldstadion mit überragenden Leistungen geglänzt, so bekam das ART-Organisationsteam unter der Leitung von Jochen Grundmann und Bruno Brandenburg (Backoffice) viel Lob hinsichtlich der "perfekten Durchführung". Jochen Grundmann hatte sich zur Vorbereitung des C-Schüler-Cups eigens eine ganze Woche Urlaub genommen - es hat sich gelohnt.
B.F.

Ergebnis, Nordrhein-C-Schüler-Cup 2010
     
1. ART Düsseldorf 8 Pkt.,
2. TV Erkelenz 20,
3. Bayer Leverkusen und DJK Adler Bottrop 27,
5. Weseler TV 27,5,
6. TV Ratingen 29,
7. TLV Germania Überruhr 34,5,
8. Alemannia Aachen 41,
9. Uedemer SV 50,5,
10. TSV Bayer Dormagen 51,5,
11. SV Viktoria Goch 52,5,
12. Tus Köln rechtsrheinisch 53,
13. LAZ Mönchengladbach 56,
14. VfL Engelskirchen 56,5,
15. LAV Habbelrath-Grefrath 72,
16. Brühler TV 74.