ART Düsseldorf Leichtathletik

Dortmund: Bei den Westdeutschen Leichtathletikmeisterschaften am 06.02.2011 erzielte Carolyn Moll mit 7,40 Sekunden eine neue Deutsche Jahresbestzeit über 60 m und gewann damit den Titel!


Carolyn Moll schlug im Finale über 60 Meter nicht nur die höher eingeschätzte Kölnerin Leena Günther, sondern entriss ihr auch noch in 7,40 Sekunden die bisherige deutsche Jahres-Bestzeit in der Halle (7,41 Sekunden). "Caros" Vater und Co-Trainer Bernhard Moll hatte feuchte Augen wegen des Super-Erfolges seiner Tochter: "Die ersten 30 Meter waren einfach nur geil", meinte Bernhard Moll, denn Leena Günther konnte mit verbissenem Gesicht nur hinterher laufen. Erst auf den letzten fünf Metern, als sich "Caro" ganz lang machen wollte und dabei an Speed verlor, kam ihr die Kölnerin noch bedrohlich nahe. "Der ganze Lauf bis auf die letzten Meter war einfach toll, ich bin jetzt richtig glücklich", so die strahlende Meisterin, die am Mittwoch in Frankfurt bei den Deutschen Hochschul-Meisterschaften für die Uni Düsseldorf läuft und am Freitag-Abend beim internationalen Indoor-Meeting in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle. Molls Trainer Frank Dukat hatte schon vor Wochen eine Zeit von 7,40 Sekunden bei "Caro" als Ziel ausgegeben und war dabei eher erstaunt angeschaut worden.
Meisterin wurde auch Verena Jansen (ART) beim Stabhochsprung mit der Höhe von 3,50 Meter. "Das ist nicht sehr hoch", meinte die 19-Jährige zu ihrem Titelgewinn. Über 400 Meter schaffte die 16-jährige Laura Vierbaum (ART) als einzige auch noch den Bronzeplatz in neuer Bestzeit von 57,31 Sekunden. Und bei ihrer ersten Teilnahme bei einer westdeutschen Meisterschaft in der A-Jugend-Klasse (bis 19 Jahre) musste die erst 14-jährige Jessie Maduka (ART) beim Weitsprung noch Lehrgeld bezahlen. Beim ersten Sprung war sie auf die Weite von 5,69 Meter gekommen, konnte sich dann aber nicht mehr steigern und belegte Rang vier.
Bernward Franke

Auszug aus der Ergebnisliste:

 

Männer 800 m: 1. Martin Bischoff (Wattenscheid) 1:54,64 Min., 4. Julien Wolf (ART) 1:58,80.

1500 m: 1. Alexander Ide (Wattenscheid) 3:52,19 Min., 5. Fabian Fiege (ART) 3:59,89.

Männliche Jugend, 60 m: 1. Christopher Pieper (Trier) 6,89 Sek., 14. Leo Nuy (ART) 7,24 (Vorlauf: 7,23)

200 m: Maurice Huke (Wattenscheid) 21,96 Sek., 12. Leo Nuy (ART) 23,17.

800 m: 1. Marian Schuh (Voreifel) 1:56,60 Min., 11. Kay Niewald (ART) 2:00,30.

 

Frauen, 60 m: 1. Carolyn Moll (ART) 7,40 Sek (Deutsche Jahres-Bestzeit), 2. Leena Günther (Köln) 7,41.

Stabhochsprung: 1. Verena Jansen (ASC) 3,50 m.

 

Weibliche Jugend, 200 m:1. Lea Hilgert (Wattenscheid) 24,96 Sek., 10. Laura Vierbaum (ART) 26,16.

400 m: 1. Christina Zwirner (Erkelenz) 54,70 Sek., 3. Laura Vierbaum 57,31. 800 m: 1. Sonja Mosler (Herkenrath) 2:09,43 Min., 6. Sarah Koch (ART) 2:19,51, 7. Susan Robb (ART) 2:19,52.

4 mal 200 m Staffel: 1. TV Wattenscheid 1:41,68 Min., 8. ART (Annika Schachtschneider, Schmidt, Wichelhaus, Maduka) 1:44,19.

Weitsprung: 1. Tilia Udekhoven (Bad Godesberg) 6,05 m, 4. Jessie Maduka (ART) 5,69.

 => Zur offiziellen Ergebnisliste