ART Düsseldorf Leichtathletik

Kaarst: Wie gut die Sprinter des ART aus der Dukat-Trainingsgruppe vorwärts kommen, zeigte der 18-jährige Leo Nuy, dem Kaarster Abend-Sportfest eine Steigerung über 100 Meter auf die neue Bestzeit von 11,06 Sekunden  gelang und nun vom ersten Lauf von "unter elf Sekunden" träumt. Nuy blieb klar wie schon in der Vorwoche unter der Jugend-DM-Norm von 11,20 Sekunden.
Enttäuscht war hingegen Carolyn Moll nach ihren 12,18 Sekunden. Und so wusste die 20-Jährige nach ihrem ersten Saison-Auftritt trotz Siegs in 12,18 Sekunden über 100 Meter nicht so recht, wie sie gegen ihre Tränen der Enttäuschung ankämpfen sollte. "Ich bin schlecht gelaufen", gestand sie sich ein - die Erwartungen waren klar auf eine Zeit von unter zwölf Sekunden ausgerichtet. "Schon beim Start hat sie aber auch alles falsch gemacht", so ihr Trainer Frank Dukat dazu, dass "Caro" erst gar nicht in den Lauf fand. "Ich weiß, was nun an Arbeit auf uns in den nächsten vier Wochen zukommt", so Dukat, denn Ende Juni stehen in Bremen die Deutschen U-23-Junioren-Meisterschaften an. "Und da kommt es für sie darauf an".
 
Besonders erfreulich waren die Resultate des ART-Nachwuchs-Stabhochsprungteams bei den gleichzeitig ausgetragenen Stabhochsprung-Kreismeisterschaften mit zwei Gold-, einer Silber– und einer Bronzemedaille sowie einem vierten und einem fünften Platz. Der beste ART-Springer war der erst 12-jährige Bo Litha-Baehre mit 2,40 m in der AK M12 vor seinem Clubkameraden Nik David (2,20 m). Die zweite Goldmedaille holte Sean Roth mit einer Steigerung auf 2,30 m in der AK M13. Linus Fries holte in dieser Klasse Bronze. Jonas Weber steigerte sich bei den 14-jährigen auf 2,20 m und wurde vor seinem Mannschaftskameraden Armand Khan (2,20 m) Vierter.
 
Um 50 Euro reicher verließ Düsseldorfs zweitbeste Marathon-Läuferin, Madlen Muschert (ART) Kaarst. Diese Prämie sicherte sich die 28-Jährige beim 3000-Meter-Lauf als Zweite in 11:09,13 Minuten. Gar gleich 100 Euro strich der 15-jährige Maximilan Thorwirth (SFD 75) für seinen Sieg im 3000-Meter-Lauf in der Zeit von 9:20,99 Minuten ein, wobei er nur auf dem letzten Kilometer ernst machte (2:56 Minuten).
B.F./J.G.

 

Auszug aus der Ergebnisliste

 

Frauen, 100 Meter: 1. Carolyn Moll (ART) 12,18 Sek., 2. Laura Zurl (Pulheim) 12,20.

800 m: 1. Nicole Höfer (ART) 2:29,01 Min., 2. Bettina Grober (ART) 2:29,70. 3000 m: 1. Silke Bommes (OSC Waldniel) 10:38,16 Min., 2. Madlen Muschert (ART) 11:09,13.

 

Weibliche Jugend A, 100 m: 1. Alina Königs (Uerdingen) 12,65 Sek., 3. Lana Christmann (ART) 12,99.

400 m: 1. Anna Remus (ASC) 64,52 Sek.

 

Weibliche Jugend B, 100 m: 4. Anahid Ndouop (ART) 13,02 Sek.

200 m: 1. Laura Koenen (LG Viersen) 26,23 Sek., 4. Lucy Wichelhaus (ART) 27,72.

 

Männliche Jugend A, 100 m: 1. Leo Nuy (ART) 11,06 Sek. (Jugend-DM-Norm), 3. Adrian Wehr (ART) 11,60.

200 m: 1. Nuy 22,47 Sek., 2. Wehr 23,17 Sek.

 

Männliche Jugend B, 100 m: 1. Tai Di Huu (Dormagen) 11,70 Sek., 2. Oliver Schenk (ART) 11,89.

 

M 14, Stabhochsprung: 1. Tobias Genders (Dormagen) 2,30 m, 4. Jonas Weber (ART) 2,20, 5. Armand Khan (ART) 2,20 m

 

M 13, Stabhochsprung: 1. Sean Roth (ART) 2,30 m.

 

M 12, Stabhochsprung: 1. Bo Litha-Baehre (ART) 2,40 m, 2. Nik David (ART) 2,20.

=> Zur offiziellen Ergebnisliste