ART Düsseldorf Leichtathletik

19.06.2011, Rhede: Nachdem es schon am ersten Tag der LVN-Mehrkampfmeisterschaften durch die ART-Schüler tolle Ergebnisse gab, wartete am 2. Tag Annina Brandenburg mit einer Sensation auf: Obwohl noch der Altersklasse W13 angehörend gewann sie in der AK W14 den Nordrheinmeistertitel im Blockwettkampf Lauf mit 2460 Punkten. Ausschlaggebend waren 4 persönliche Bestleistungen und vor allem ihr weiter Ballwurf auf 45 m. Die übrigen Leistungen: 80-m-Hrd: 13,47 Sek., 100 m: 13,78 Sek., Weit 4,51 m und 2000 m 7:48,02 Min. Zwar hat Annina mit ihrer Punktzahl die erste Norm für die Deutschen Meisterschaften erreicht, muss jetzt aber bis zum Meldeschluss die zweite Norm, die Zeit von 7:20,00 Min über 2000 m oder 2:28,00 über 800 m unterbieten.
Fast ebenso sensationell ist dir Bronzemedaille von Ronja Sowalder, ebenfalls W13, mit 2333 Pkt. im Blockwettkampf Wurf der AK W14. Die Einzelleistungen: Hrd: 13,44 - Kugel: 8,84 m - 100m 14,41 - Weit 4,39 m - Diskus 27,95 m ...und das ist die sichere Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Cottbus. Ronja führte bis zur letzten Diziplin, wurde dann aber noch knapp im Weitsprung abgefangen, nachdem sie in den WUrfsiziplinen unter ihrten Möglichkeiten geblieben war.
Auch die Mädchenmannschaft des ART konnte sich mit dem 6. Rang und 10.644 Pkt. erfreuilich gut platzieren. In der Mannschaft standen neben Annina Brandeburg Ronja Sowalder (ebenfalls erst W13), Bibiana Leufgan, Annika Stehmann und Sarah Joswig. Besonders Sarah Joswig zeigte großes Kämpferherz. Sie verletzte sich in der ersten Disziplin und quälte sich durch den gesamten Mehrkampf hindurch und rettete der Mannschaft den 6. Platz. Die anwesenden ART-Trainer und  Athleten bedankten sich bei Sarah für die tolle mannschaftsdienliche Einstellung. Insgesamt war es toll mit anzusehen, welche Stimmung in der Mädchenmannschaft herrschte. Die Mädchen feuerten sich gegenseitig an, jubelten gemeinsam und trösteten sich gegensetig, wenn etwas nicht klappte. So freute man sich dennoch über den erreichten 6. Rang, auch wenn es mit der erhofften Bronzemedaille nicht ganz klappte.
 
=> Zur offiziellen Ergebnisliste